bm-chemie.blog

Just another WordPress site

Bodo Möller Chemie ist der Partner für leistungsfähige Klebstoffe

Wenn es um Klebstoffe geht, ist die Bodo Möller Chemie der richtige Ansprechpartner für industrielle Klebstoffanwendungen. Das Unternehmen vertreibt weltweit nicht nur ein breites Klebstoffsortiment, sondern bietet für Unternehmen umfassende Beratungsleistungen und anwendungstechnischen Support.

Die Bodo Möller Chemie ist mit 45 Jahren Erfahrung in der Anwendung von Klebstoffen und Spezialchemikalien ein führendes Unternehmen für Klebstoffe, Elektrovergussmassen, Werkzeug- und Laminierharze, Composite-Materialien, Oberflächentechnologien, Pigmente und Additive sowie Textilchemie. Als Distributeur und Lösungsanbieter vereint die Bodo Möller Chemie Produkt- und Anwendungs-Know-how und unterstützt Anwender verschiedener Branchen während des gesamten Produktionsprozesses. Das Service-Angebot reicht von technischer Beratung, Klebstoffanalysen und anwendungstechnischen Prüfungen in eigenen Laboren über technische Trainings bis hin zu einem kundenspezifischen Umfüllservice von Großgebinden in bedarfsgerechte Kleingebinde und der Herstellung von kundenspezifischen Polymerformulierungen. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen ein eigenes Adhesive Competence Center (ACC) als Full-Service-Angebot rund um die Klebstoffanwendungstechnik. In vielen Industriebereichen gewinnt der Einsatz von Klebstoffen zunehmende Bedeutung. Aufgrund der Vielzahl an Klebstoffe mit ihren spezifischen Eigenschaften, Vorteilen und Anwendungsgebieten ist die Auswahl eines geeigneten Klebstoffes nicht einfach. Insbesondere im Klebstoffbereich verfügt die Bodo Möller Chemie über spezifische Produktkenntnisse, anwendungstechnische Erfahrung und Prozesswissen in den verschiedensten Branchen und unterstützt Anwender bei der Klebstoffauswahl und Konstruktion von Klebeverbindungen.

Bodo Möller Chemie bietet ein umfangreiches Klebstoffsortiment

Die Bodo Möller Chemie bietet Klebstoffe auf Basis von Epoxidharz, Polyurethan, Methylmethacrylat und Silikon sowie anaerobe Klebstoffe, Cyanacrylat-Klebstoffe, UV-härtende Klebstoffe und Hotmelts. Das Klebstoffporfolio deckt Anwendungen in  Bereichen wie Automotive, Luft- und Raumfahrt, Bahn- und Marineindustrie, Medizintechnik, Bus & LKW, Sport und Freizeit sowie Windenergie. Dabei setzt das Unternehmen auf Qualitätsklebstoffe von Marktführern wie Dow, DuPont, Huntsman und Henkel, die höchsten Anforderungen gerecht werden.

Loctite® Kleber bei Bodo Möller Chemie kaufen

Bodo Möller Chemie bietet die international bewährten Loctite® Kleber von Henkel für den Einsatz in den verschiedensten Industrien, insbesondere für die Medizintechnik und in der Luft- und Raumfahrt. Der Klebstoffspezialist Bodo Möller Chemie agiert nicht nur als Händler, sondern vielmehr als Lösungsanbieter und unterstützt Unternehmen mit spezifischen Produkt- und Anwendungswissen bei Henkel Klebstoffen. Gerade in der Luft- und Raumfahrt herrschen extreme Belastungen, denen der eingesetzte Klebstoff standhalten muss. Henkel Klebstoffe zeichnen sich vor allem durch die langjährige Erfahrung des Herstellers bei Luft- und Raumfahrtanwendungen aus. Loctite® Kleber erfüllen die strenge Auflagen und Anforderungen der Luftfahrtindustrie. Sie kommen sowohl beim Flugzeugbau wie auch bei der Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen zum Einsatz.

Auch bei der Herstellung von Geräten für den medizinischen Bereich werden die hochwertigen Loctite® Klebstoffe eingesetzt. Loctite® Kleber werden bei medizinischen Geräten und Instrumenten sowie bei Verbrauchsmaterial wie Spritzen, Nadeln, Katheter, Schläuchen und Anschlüssen angewendet. Die ISO 10993 stellt hohe Anforderungen für den medizinischen Bereich. Henkel Klebestoffe für Medizinanwendungen zeichnen sich durch ihre Biokompatibilität und unter anderem durch eine hohe Temperaturbeständigkeit aus, sodass sie beispielsweise für eine regelmäßige Sterilisierung der Instrumente geeignet sind.

Hochwertige Polyurethan Kleber von Bodo Möller Chemie

Polyurethan Kleber, auch kurz PU Kleber genannt, sind Klebstoffe auf der Basis von Polymeren und verschiedenen Additiven. Der Kleber gilt als Duroplast und ist nach dem Aushärten nachträglich nicht mehr verformbar. Sie sind chemisch vernetzt und können nicht aufgeschmolzen werden. Es erfolgt lediglich eine pyrolytische Zersetzung, wenn eine festgesetzte Temperatur überschritten wird. Polyurethan Kleber zeichnen sich vor allem durch ihre Elastizität, Härte und einstellbare Dehnbarkeit aus. Ein großer Vorteil der PU Kleber ist, dass sie nach dem aushärten weiterverarbeitet werden können. Der Klebstoff kann beispielsweise übergestrichen werden, ohne dass er seine Eigenschaften verliert. Hierbei sollte lediglich beachtet werden, dass der PU Kleber während der Aushärtung minimal schrumpft. Weiterhin hat er eine gute Anpassungsfähigkeit auf die jeweiligen Gegebenheiten und kann auch Unebenheiten ausgleichen.

Polyurethan Kleber sind als 1-komponentige und 2-komponentige Systeme erhältlich. 1-komponentige PU Kleber bestehen aus isocycanathaltigen Präpolymeren, die durch Zutritt von Feuchtigkeit aushärten. Diese Reaktion kann in einem Temperaturbereich von 15 bis 35 °C ablaufen, wobei eine relative Luftfeuchtigkeit von 40 bis 70 % notwendig ist. 1-Komponenten PU Kleber werden vorwiegend bei der Verglasung oder Abdichtung von Fahrzeugen verwendet. Die 2-komponentigen PU Kleber bestehen aus einer Polyol- (Harz) und einer Isocyanatkomponente (Härter). Beide Elemente müssen in einem bestimmten Verhältnis gemischt werden. 2-Komponenten PU Kleber härten durch Polyaddition, je nach Typ in einem Zeitraum von einigen Stunden bis Tagen, zu einem Elastomer oder Duromer aus. Sie verfügen über stabile mechanische Eigenschaften über einen weiten Temperaturbereich hinweg. Durch Temperatur sowie das Mischungsverhältnis kann die Aushärtung beschleunigt und die Festigkeit erhöht werden. Daher kommt der 2-komponentige Polyurethan Kleber vor allem in der Industrie zur Anwendung, wo zügige Fertigungsabläufe von Bedeutung sind.

PU Kleber finden vorwiegend beim Verkleben von Glas, im Automobilbereich, BTR, der allgemeinen Industrie und vielen weiteren Bereichen Anwendung. Sie eignen sich zur Verklebung von Faserverbundwerkstoffen (CFK/GFK), Papier/Pappe, Holz, Beton/Stein sowie Keramik, Porzellan und Ton. Der Einsatz im Innen- und Außenbereich von Polyurethan-Klebstoffen ist je nach Vorbehandlung der Substrate nahezu unbegrenzt möglich. Die Bodo Möller Chemie bietet eine große Auswahl an hochwertigen Polyurethan Klebern. Der Klebstoffspezialist unterstützt Anwender mit innovativen Technologien und Lösungen, die individuell auf die jeweiligen Anforderungen angepasst sind.

Bodo Möller Chemie bietet eine große Auswahl an Silikonklebern

Silikonkleber werden ebenfalls von der der Bodo Möller Chemie vertrieben. Hierbei handelt es sich um einen Klebstoff, der sich vor allem durch seine hervorragende Elastizität und Dichtungsfähigkeit sowie Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit auszeichnet. Ein weiterer Vorteil ist dessen hohe Beständigkeit gegenüber UV-Strahlung. Silikonkleb- und Dichtstoffe kommen überall dort zum Einsatz, wo flexible Verklebungen, Langlebigkeit sowie Witterungs- und Chemikalienbeständigkeit benötigt werden.

Gebrauchsfertige Silikonkleber und Silikon-Dichtstoffe können 1- und 2-komponentig formuliert sein und härten in der Regel durch Luftfeuchtigkeit aus. Durch Silikonkleber können dauerelastische Verklebungen mit guter Haftung erzeugt werden. Dieser Klebstoff eignet sich besonders für das verkleben von Glas, Beton, Stein sowie Keramik und Porzellan. Silikonkleber werden vorwiegend in industriellen Bereichen, wie Automotive, Bahn, Aerospace, Bus & LKW, Maschinenbau, Generelle Industrie, Elektro- und Elektronikindustrie, eingesetzt. Sie werden beispielsweise als Gehäuse-Glasdichtungen von Leuchten im Außenbereich, in der Küche zum Abdichten von Arbeitsplatte und Ceranfeld, Backofentüren und Geschirrspülmaschinen sowie in der Industriefiltration verwendet. Für den Einsatz im Küchenbereich und in der Filtrationsindustrie müssen die Silikonkleber teilweise auch die FDA-Qualität für Lebensmittel erfüllen. Silikonkleber sind flexibel, hochtemperaturbeständig und einfach in der Handhabung. Die Bodo Möller Chemie bietet ein großes Produktportfolio an Silikonkleb- und Dichtstoffen an und unterstützt Anwender in der Anwendung.

Innovative Araldite® Produkte für anspruchsvolle Anwendungen

Die Bodo Möller Chemie ist Distributor und Lösungsanbieter für Klebstoffe, Gieß- und Laminierharze sowie Vergussmassen der Marke Araldite® des amerikanischen Chemieunternehmens Huntsman.  Huntsman Advanced Materials ist Marktführer für die Produktion technologisch fortschrittlicher Polymerprodukte auf Acryl-, Epoxid- und Polyurethanbasis. Das Araldit® Sortiment umfasst High-Performance-Klebstoffe für die industrielle Fertigung, Araldite® Gießharze und Vergussmassen für Elektro- und Elektronikanwendungen sowie Araldite® Gießharze und Laminierharze für die Composite-Herstellung und den Modell- und Formenbau.

Araldite® Klebstoffe auf Epoxidharz-, Polyurethan-, und Methylmethacrylat-Basis werden zum strukturellen und elastischen Verkleben von verschiedenen Materialen verwendet. Sie finden vor allem in der Automotive-Branche, beim Bau von LKW und Schienenfahrzeugen, in der Luft- und Raumfahrt, bei der Herstellung von Möbeln und Haushaltsgeräten sowie bei der Konstruktion von Windrädern, bei Sport- und Freizeitartikel und im Marinebereich Anwendung. Je nach Anwendungsbereich und Verarbeitungsprozess können die Kunden zwischen den Araldite® 1- und 2-Kompontenten Epoxidharz-Klebstoffen, 1- und 2-Komponenten Methylmethacrylat-Klebstoffen und 2-Komponenten Polyurethan-Klebstoffen wählen. Bei der Klebstoffauswahl unterstützt die Bodo Möller Chemie fachkundig mit detaillierten Produkt- und Anwendungswissen.

Das Sortiment der Araldite® Gießharze und Vergussmassen, Tränk- und Imprägnierharze sowie Träufelharze auf Epoxid- bzw. Polyurethan-Basis wird vorwiegend in der Elektro- und Elektronik-Industrie verwendet. In der Elektroindustrie nimmt der Bedarf an vergossenen oder umhüllten Bauelementen und -gruppen kontinuierlich zu. Durch den Guss können beispielsweise die elektrischen Eigenschaften sowie die mechanische und thermische Stabilität verbessert werden. Weiterhin werden die Bauteile vor Schäden durch Chemikalien oder Umwelteinflüsse besser geschützt.

Araldite®Gieß- und Laminierharze werden bei der Herstellung von Verbundwerkstoffen (Composites) und im Werkzeug- und Formenbau eingesetzt. Die Bodo Möller Chemie bietet Araldite® Laminierharze und Gießharze für den Composites- und Toolingbereich hauptsächlich als gebrauchsfertige, formulierte Harzsysteme. Hersteller und Formulierer beliefert die Bodo Möller Chemie zudem mit Araldite® Basis-Harzen, Aradur® Basis-Härtern und weiteren Spezialitäten für individuelle Formulierungen.

Das Araldite® Sortiment eignet sich für den Einsatz in einer Vielzahl von Industriezweigen. Die Produkte finden Anwendung im Automobilbau, in der Bahn- und Luftfahrtindustrie, im Bau von Bussen & Lastkraftwagen, im Schiffsbau, in der Windenergie, General Industrie sowie im Elektro- und Elektronikbereich. Das Araldite® Portfolio ermöglicht Innovation, Leistung und Nachhaltigkeit.

Leistungsstarke Epoxidharzkleber von Bodo Möller Chemie

Epoxidharzkleber (auch Epoxy Kleber oder EP Kleber) stellen eine bedeutende Klasse von Hochleistungswerkstoffen dar. Epoxy Kleber härten unter Beimischung einer Härterkomponente aus, ohne ein niedermolekulares Produkt abzuspalten und sind additionsvernetzend. Die Eigenschaften von Epoxidharzklebern werden im Wesentlichen durch die verwendeten Härter bestimmt und decken somit ein breites Verarbeitungs- und Eigenschaftsspektrum ab. Die Polymere sind stark vernetzt (Duromere) und können hohe Festigkeiten erreichen. Epoxy Kleber sind ausgesprochen widerstandsfähig und schlagfest, weisen eine hohe chemische Beständigkeit auf und besitzen eine hohe Feuchtigkeitsempfindlichkeit. Kleber auf Epoxidharzbasis sind als integraler Bestandteil aus anspruchsvollen Industriezweigen, wie beispielsweise Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Schienenfahrzeugbau, Schiffsbau und Konstruktion von Windrädern nicht mehr wegzudenken.

Epoxy Kleber sind als 1-komponentige und 2-komponentige Systeme erhältlich. 1-komponentige Epoxidharz-Klebstoffe sind heißhärtend. Die Härterkomponente ist bereits in die Harzkomponente eingemischt. Die Reaktion ist blockiert und wird erst durch Zufuhr von erhöhter Temperatur (üblicherweise 90°C – 180°C) gestartet. Ihr Einsatz erfolgt meist im industriellen Bereich, beispielsweise in der Automobilindustrie oder im Flugzeugbau. 2-komponentige Epoxidharz-Kleber härten je nach Typ bei Raumtemperatur oder erhöhter Temperatur aus. Harz- und Härterkomponente liegen getrennt voneinander vor. Nach dem Mischen startet die Reaktion. Durch die Verwendung von Kartuschen ist der Einsatz sowohl im industriellen als auch im Do-It-Yourself-Bereich möglich.

Epoxidharzkleber werden in verschiedensten Bereichen der industriellen Fertigung, aber auch im privaten Bereich eingesetzt. Sie finden in der allgemeinen Industrie sowie vorrangig im Transportation-Sektor Anwendung, hierzu zählen: Automotive, Bahn, Aerospace, Bus & LKW. Epoxykleber werden darüber hinaus in vielen weiteren Industriezweigen eingesetzt. Epoxy Kleber eignen sich für viele verschiedene Materialien, die mit herkömmlichen Lösungen nicht miteinander verbunden werden können. Sie eignen sich vorwiegend zum Verkleben von Metall, Faserverbundwerkstoffen (CFK/GFK), Papier/Pappe, Holz sowie Keramik, Porzellan und Ton. Je nach Produkttyp und Anwendungsbereich bietet die Bodo Möller Chemie auch Epoxidharzkleber mit FR/FST-Eigenschaften, die nach FAR 25.853 als brandgeschützt gelten und somit weitere Anwendungsgebiete ermöglichen. Bei der Bodo Möller Chemie werden industrielle Anwender kompetent zu den Einsatzmöglichkeiten und der Handhabung von Epoxy Klebern beraten.

Bodo Möller Chemie unterstützt bei der Klebstoffauswahl

Klebstoffe kommen in der industriellen Fertigung immer häufiger zum Einsatz. Sie müssen den verschiedensten Anforderungen gerecht werden und sind mechanischen und chemischen Einflüssen ausgesetzt. Am Markt sind eine Vielzahl an unterschiedlichen Klebstoffen erhältlich – manche mit einem sehr breiten Anwendungsspektrum, andere wiederum für sehr spezifische Einsatzbereiche und Anforderungen. Die qualifizierten Klebstoffexperten der Bodo Möller Chemie unterstützen die Anwender bei der Klebstoffauswahl und analysieren alle relevanten Parameter und Anforderungen des Klebeprozesses, wie Substrat, Konstruktion der Klebeverbindung, Vorbehandlung, Auftragstechnik und Nachbehandlung, um den für die jeweilige Anwendung am besten geeigneten Klebstoff auswählen zu können und qualitativ hochwertige Klebstoffverbindungen zu erzeugen.

 

Bodo Möller Chemie

Zurück nach oben